Portfolio

Fahrenheit 451180118213215_ST11790
Foto: Björn Klein

Fahrenheit 451

Foto: Björn Klein

Die Inszenierung »Fahrenheit 451« für das Schauspiel Stuttgart (Premiere: 21.01.2017), zugleich Wilke Weermanns Abschlussinszenierung für die Akademie der Darstellenden Kunst Baden-Württemberg, wurde begeistert rezensiert:

»Weermann […] versucht vieles – und es gelingt ihm, auf widerspenstige aber fesselnde Weise. Der Stillstand, die Stagnation, das Zerreißen der Kommunikationswege und Zusammenhänge, die monotonen Loops des schmerzfrei glücklichen Lebens, das lange Schweigen – sie fordern das Publikum. Momente makabrer Komik erlösen es, stille, intensive Bilder schlagen es in seinen Bann. Und eine Brücke von Ray Bradburys 65 Jahre alter Vision in die Gegenwart schlägt der Regisseur immer wieder mit Leichtigkeit.« (Stuttgarter Zeitung)

Die Inszenierung erhält eine Einladung zum Festival »radikal jung 2018« in München.

Foto: Björn Klein
Foto: Björn Klein
Foto: Björn Klein
Foto: Björn Klein
%d Bloggern gefällt das: